SGB

Welche Leckanzeiger gibt es für Rohre/Schläuche?

DLR-G

DLR-G

Was ist der DLR-G?
DLR-G steht für „Druck Leckanzeiger Rohrleitung mit Gas(flasche). Er ist ein Leckanzeiger mit Nachspeisefunktion in zwei Betriebsarten: in der Betriebsart S mit fest angeschlossener Gasflasche für ober- und unterirdisch verlegte doppelwandige Rohrleitungen; in der Betriebsart M ohne Gasflasche nur für Anwendungen, bei denen keine Temperaturschwankungen von größer +/- 10 °C an den Rohrleitungen auftreten.

Die in der Typenbezeichnung genannte Zahl steht für den jeweiligen Alarmdruck in bar, z. B. DLR-G 1, DLR-G 2 usw. bis hinauf zu DLR-G 20.

Erhältlich auch in der P-Version (Protected) mit kompakter und standardisierter wetterfester Ausführung.

Für Anwendungsfälle, bei denen keine permanente Stickstoffversorgung vor Ort möglich ist, gibt es optional den DLR-GS.

Welche Rohrleitungen können mit dem DLR-G überwacht werden?
Der DLR-G überwacht doppelwandige, ausreichend druckfeste Rohrleitungen und Armaturen aus Metall oder Kunststoff.

Welche Flüssigkeiten können mit dem DLR-G überwacht werden?
Der DLR-G kann bei der Überwachung von Benzin, Methanol, Diesel, Chemikalien, Säuren oder Laugen eingesetzt werden.

DLR-P

DLR-P

Was ist der DLR-P?
DLR-P steht für „Druck-Leckanzeiger Rohrleitung mit Pumpe. Die Pumpe ist im Leckanzeiger integriert und wird zur Erzeugung des Drucks im Überwachungsraum eingesetzt. Dabei arbeitet der DLR-P kostengünstig mit Luft statt mit Stickstoff. Die der Gerätebezeichnung nachfolgende Zahl gibt den Alarmdruck in bar an.

Der DLR-P ist je nach Anwendung in verschiedenen Druckstufen erhältlich. Als DLR-P-2.0-Ausführung überwacht er beispielsweise doppelwandige Fernfüllleitungen, als DLR-P 4.5 ist er für Tankstellen mit druckversorgten Dieselsatellitensäulen geeignet.

Erhältlich auch in der P-Version (Protected) mit kompakter und standardisierter wetterfester Ausführung sowie optional in der M-Version mit einer digitalen Druckanzeige.

Welche Rohrleitungen können mit dem DLR-P überwacht werden?
Der DLR-P überwacht doppelwandige, ausreichend druckfeste Rohrleitungen und Armaturen aus Metall oder Kunststoff.

Welche Flüssigkeiten können mit dem DLR-P überwacht werden?
Der DLR-P kann bei der Überwachung von wassergefährdenden Flüssigkeiten wie Benzin, Diesel, Heizöl eingesetzt werden.